Die perfekte Location finden

| Erstellt von mkl |   Workshop

Location raussuchen

Früher bin ich immer auf gut Glück in die Landschaft gefahren und habe geguckt, ob ich etwas Passendes finde. Das mache ich inzwischen nicht mehr. Ich mache mir nun einen oder auch manchmal 2 Tage vorher Gedanken, was ich fotografieren möchte. Ein grobes Konzept im Kopf. Danach fange ich an, über Google Maps, komoot und Kompass eine grobe Region auszumachen. Schaue mir dort schon einmal im Vorwege die Umgebung und die Region an. Dabei stelle ich mir immer folgende Fragen:

  • Gibt es dort ausreichend Sicht? Weist "Kompass" Aussichtspunkte aus?
  • Auf welcher Höhe liegt der Fotostandort?
  • Wann ist das beste Licht am Standort? Von wo scheint die Sonne?
  • Lohnt sich auf Aufnahme eher am Morgen oder am Abend?

Location anfahren

Wenn ich eine Region ausgemacht habe und so ein paar weitere Informationen zur Location gesammelt habe, fahre ich diese am Tage einmal an und schaue mich dort um. Mache eventuell ein paar Probeaufnahmen. Manchmal stelle ich dann vor Ort auch fest, dass alle schönen Vorstellungen und Ideen am ausgewählten Standort nicht funktionieren. 

Losziehen

Passt die Location jedoch zu meinen Ideen, dann packe ich meine Sachen und steuere mein Ziel an. Dabei berücksichtige ich natürlich den Sonnenstand und gucke über die Wetter-App, ob alles passt.

Zurück

Kommentare(0)

Derzeit gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Beitrag.

Das könnte dich auch interessieren...

Lichtverschmutzung - Was ist das? Was kann ich tun?

|   Tests

Ich habe den Versucht gestartet und einen Nachtfilter ausprobiert. Entschieden habe ich mich für den Nachtfilter von Matt Aust. Wie einige von euch...

Weiterlesen

Filter? Das macht dein iPhone?

|   Workshop

Wie der Titel des aktuellen Blogpost schon ein wenig verrät, geht es um Filter. Und natürlich nicht um die Filter von iOS & Co.. Ich arbeite seit...

Weiterlesen
Melde dich jetzt für meinen Newsletter an
und verpasse keine neuen Themen mehr.